WAS
  • Bauernhof
  • Bed & Breakfast
  • Camping Village
  • Hotel
  • Resort
WO

Das Paradù Ecovillage ist ein ökologisch-nachhaltiges Dorf in der Toskana am Meer, das auf die umliegende Umwelt achtet und einen bewussten Tourismus fördern möchte.

Ein Resort, das besonders bei Familien beliebt ist, die hier die richtige Balance zwischen Wellness und Spaß, zwischen unberührter Natur und kindgerechtem Service finden.

Ein Resort, das besonders bei Familien beliebt ist.

Willkommen

Das Ökodorf Paradù ist umgeben von mediterraner Macchia und einem üppigen Wald aus mediterranen Kiefern und Steineichen.

Die Unterkünfte, eingebettet in das Grün des Pinienwaldes, sind komfortable Chalets, die bis zu 7 Personen beherbergen können, Hütten für zwei Personen und für diejenigen, die Glamping lieben, Lodge-Zelte, die den Komfort einer Wohnung mit der Nähe zur Natur für ein innovatives Konzept des nachhaltigen Tourismus verbinden.  

Das Resort überblickt den (privaten) Strand von Castagneto Carducci, der als einer der schönsten Abschnitte der etruskischen Küste gilt und mit der begehrten Blauen Flagge für die Qualität des Wassers ausgezeichnet wurde.

Im Inneren des Resorts finden Sie zwei Swimmingpools, einen Unterhaltungsservice für alle Altersgruppen (vom Kleinkind bis zum Teenager) und die Ruhe, die ideal für Ihren ersten Urlaub mit einem Baby ist. 

Verpflegung

Das Restaurant folgt der Tradition der lokalen Küche, überarbeitet sie aber mit modernen Akzenten und hebt jede Zutat in ihren spezifischen ernährungsphysiologischen Eigenschaften hervor und kultiviert den Geschmack von Produkten aus der Null-Kilometer-Kette.

Nachhaltigkeit

Umweltmanagement

Das Resort hat verschiedene Verbesserungen eingeführt, um umweltfreundlich zu sein, von der Sammlung von Recyclingmaterial bis zum Anlegen eines Gemüsegartens, von der Einbindung der Region bis zur Beschäftigung der klügsten Köpfe in Sachen Nachhaltigkeit.

Energie-Management

Das Projekt “Paradù Ecoresort” beinhaltete den Austausch von elektrischen Warmwasserbereitern durch Wärmepumpen-Warmwasserbereiter (4a) und die Installation einer Photovoltaikanlage für den Eigenverbrauch (5b) mit dem Ziel, Energie im Vergleich zum Verbrauch vor der Intervention in den letzten 3 Jahren zu sparen.

Wasserwirtschaft